Sie sind hier: Home » Unsere Zucht » Was mir wichtig ist

Was mir wichtig ist


Als Züchterin im KTR (Internationaler Klub für Tibetische Hunderassen e. V.) halte ich mich an die strengen Vorgaben der Satzung. Gleiches gilt für den VDH/FCI.

Besonders achte ich auf gesunde und einwandfreie Tiere bei den Verpaarungen, was mir auch von meinen langjährigen Welpenkäufern bestätigt wurde. Dies hat natürlich auch seinen Preis und gute Züchter investieren sehr viel Geld und noch mehr Arbeit in einen guten Wurf, da bleibt vom Welpenpreis oft nur noch die Hälfte übrig. Zwar ist die Höhe des Preises nicht immer ein Indiz für die Qualität der Zucht, wird aber ein Welpe deutlich "unter Wert" angeboten, dann sollte sich der Käufer schon fragen, warum dies so ist.


Das Wohlergehen meiner Hunde und deren Nachkommen ist mir sehr wichtig. Deshalb lege ich großen Wert darauf, dass die zukünfitgen Welpenbesitzer uns so oft wie möglich vor der Abgabe besuchen. So kann man sich beim gegenseitigen Beschnuppern besser kennenlernen.

Sie sollten als Welpenkäufer auf Hygiene achten. Händewaschen ist Pflicht und der eigene Wuffi sollte bei den Besuchen Zuhause bleiben. Ein eingeschweißtes Hunderudel ist in aller Regel nicht begeistert von Hundebesuch, vor allem nicht, wenn Welpen da sind. Außerdem kann ihr Hund leicht Krankheitserreger einschleppen, auch wenn er selbst kerngesund ist - für die kleinen ungeimpften Welpen kann dies tödlich enden.

Auch nach der Abgabe meiner Welpen beantworte ich gern telefonische oder schriftliche Fragen und bin bemüht, bei eventuellen Problemen eine Lösung zu finden. 


 
Hier